„Wolf´s Geheul“ – Wolfgang Gemba: Kolumnist – Geschichten erzählen und erfinden

Sein Name ist Programm. Vielen ist er bekannt und so war ich bei Wolfgang Gemba in Edemissen zu Besuch, der mir über sein Leben und seine Arbeit viele interessante Geschichten erzählt hat. Er ist vielseitig interessiert und bewandert: macht Musik, spielt Gitarre und Saxophon, malt tolle Bilder, setzt sich für den Umwelt-, Natur- und Klimaschutz ein, ebenso für das ökologische Bauwesen. Themen, die ihn bewegen und beschäftigen.

Ich bekam eine Führung durch seinen Ökogarten und er erzählte mir, was dort alles wächst, stetig gedeiht und lebt. Seine Ehefrau Rosemarie Gemba ist eine gefragte Fachberaterin für Natur-Erlebnis-Räume (www.rosemarie-gemba.de). Während er zugibt nicht immer einen „grünen Daumen“ zu haben. Ganz toll, die Verwendung der drei Birken. Als ehemaliger Kreisbaurat für Bauen und Umwelt hat er ein Know-How und Gespür dafür was funktioniert und was nicht. Seit August 2018 ist er in Pension und dennoch steht bei ihm die Zeit nicht still. Leidenschaftlich gerne unterstützt er Projekte und setzt sich für Menschen mit Ideen ein.

In den „Peiner Nachrichten“ (Braunschweiger Zeitung) sind wöchentlich seine Kolumnen zu lesen, welche er auch als Heft mit dem passenden Titel „Wolf´s Geheul“ veröffentlicht hat. Wer Interesse an einem Exemplar hat, kann dies bei ihm beziehen. Dazu einfach auf seine Webseite gehen und ihn kontaktieren. In seinem Band 1 der Alltags-Kolumnen befinden sich rund 27 Geschichten. Eine Fortsetzung ist bereits in Arbeit.

Aktuell setzt er sich für den Erhalt des Peiner Polizeihundesportvereins tatkräftig ein. Außerdem kandidiert er 2021 für die Wählergemeinschaft FREIE WÄHLER Peiner Land – „Peiner Bürgergemeinschaft (FW-PB)“. Vielen Dank für die Gastfreundlichkeit an Wolfgang Gemba und seine Frau Rosemarie. Es war ein schöner Nachmittag in Edemissen! Wir sehen uns wieder..

www.wolfgang-gemba.de.

TEilen

2 Kommentare

  1. Sabine
    25. Oktober 2020 / 10:42 pm

    Tolle Kolumne! Lese es gerne und er hat meist recht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.